header aktuelles

Trennspirale

michaelhaus entwurf

Die Außenarbeiten am neuen Michaelhaus sind weitgehend abgeschlossen.
Der Innenausbau läuft auf Hochtouren.Die Klinikleitung geht nach wie vor davon aus, dass das neue Klinikgebäude mit Baukosten
von ca. 16 Millionen Euro zum Jahresende 2019 fertig gestellt sein wird.

Das Gebäude wird 57 Planbetten,  die Patientenaufnahme, den Empfang, die Psychiatrische Institutsambulanz und verschiedene Funktionsbereiche beherbergen.

Trennspirale

Anthroposophisches Behandlungskonzept der Friedrich-Husemann-Klinik erneut zertifiziert

Die Friedrich-Husemann-Klinik wurde am 04.12.2018 zum vierten Mal von zwei externen Visitoren des Kliniknetzwerks AnthroMed auf Grundlage eines Anforderungskataloges begutachtet. Das Netzwerk anthroposophischer Kliniken aus drei europäischen Ländern arbeitet mit dem Ziel, die Qualität der Anthroposophischen Medizin zu sichern und stetig weiterzuentwickeln.

Der Friedrich-Husemann-Klinik wurde  im Rahmen der Visitation erneut die Erfüllung der geforderten Kriterien attestiert und durch ein Zertifikat bescheinigt. „Dabei konnte gegenüber dem letzten Audit eine Verbesserung in mehreren Bereichen festgestellt werden“, so die beiden Visitoren. „Im medizinisch-therapeutisch-pflegerischen Kernsetting konnte eine hohe Verbindung der Akteure zu den Methoden der Anthroposophischen Medizin, verbunden mit einem versierten Umgang mit schulmedizinischer Psychiatrie, festgestellt werden“. Die Klinikleitung bestehend aus Herrn Olaf Meier, Geschäftsführung, Frau Dr. Regina von Maydell,  Ärztliche Leitung und Frau Linda Göttel, Pflegedienstleitung freut sich über die erfolgreiche Zertifizierung.

Das Qualitätsmanagement ist für die Friedrich-Husemann-Klinik unerlässlich, um den Anforderungen guter Patientenversorgung gerecht zu werden. Im Rahmen der Qualitätssicherung werden alle Arbeitsprozesse regelmäßig durch interne und externe Audits überprüft und kontinuierlich optimiert. Klar definierte Prozesse münden in einen nachhaltigen, -professionellen Qualitätsstandard, der von allen Mitarbeitern umgesetzt wird. Darauf sollen sich alle Patienten verlassen können.

Trennspirale

Oktober 2018

Am 01.10.2018 hat Frau Dr. Elisabeth Kaufmann die Ärztliche Leitung der Friedrich-Husemann-Klinik an Frau Dr. Regina von Maydell übergeben. Frau Dr. Kaufmann wird die Klinik weiterhin mit einem Stellenanteil unterstützen.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in der Badischen Zeitung.

 

Der Rohbau des Neuen Michaelhauses wird nun bald fertig gestellt sein. Am 09.10.18 fand das Richtfest mit dem Richtspruch im Beisein der beschäftigten Rohbauer, Zimmerleute, Elektriker und Planer bei schönem Wetter statt.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in der Badischen Zeitung.

 

Trennspirale

Am 20.09.2018 wurde der Friedrich-Husemann-Klinik von der Präsidentin des Regierungsbezirks Freiburg - Frau Bärbel Schäfer, der Förderbescheid des Sozialministerium in Höhe von 8.800.000 € übergeben. Es können nun diese Mittel entsprechend dem Baufortschritt für den Neubau des neuen Michaelhauses abgerufen werden. Damit werden etwa 50 % der Gesamtkosten über Fördermittel abgedeckt. Frau Schäfer wurde bei dieser Gelegenheit mit einer Führung über den Baufortschritt informiert.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in der Badischen Zeitung.

Trennspirale

Die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) der Friedrich-Husemann-Klinik wurde am Mittwoch, den 11.07.2018 mit einer Eröffnungsfeier einem großen Kreis geladener Gäste vorgestellt. Darunter waren unter anderem Vertreter des Landkreises und des Gemeindepsychiatrischen Verbunds im Landkreis (GPV), niedergelassene Ärzte sowie verschiedene Kooperationspartner.

Näheres zur PIA finden Sie hier.

Trennspirale
Einige Funktionen auf unseren Webseiten benötigen Cookies. Mit der Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Zur Kenntnis genommen